Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Gott meint es gut

Die Teilnehmenden des APS-Kongresses beschäftigten sich mit den Bedingungen für den psychotherapeutischen und seelsorgerlichen Umgang mit Patienten in einer digitalisierten Welt..

17.06.2019

Werkstatttag „Familiengerechte Gemeinde“

Wie kann die eigene Gemeinde familienfreundlicher werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Werkstatttags am 11. Mai in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Teterow.

17.06.2019

Spendenkonto

Aktuelles des AK Internet

Mit dem Design einer Internetseite ist das so eine Sache! Fragt man 5 Leute was Ihnen gefällt, so bekommt man 7 Antworten.

Einerseits sollte es übersichtlich sein und andererseits funktional. Darüber hinaus ist es schön, wenn es einen gewissen Wiedererkennungswert (sog. CI) gibt. Gerade als Freikirchen müssen sich unsere Gemeinden (leider) oft erklären. Ein Wiedererkennungswert ist da nicht zu unterschätzen. Viele möchten aber kein CI, sie befürchten einen 'Einheitsbrei' und wollen daher ein eigenes individuelles Design.

Im Herbst bieten wir einen Tageskurs für Joomla im Raum Hannover an. Die genaue Zeit und der Ort stehen zwar noch nicht 100%tig, aber ihr könnt euch schon jetzt registrieren.

Registriert euch unter ak-internet.de unter "Unser Angebot>Schulung>Registrierung zur Schulung". Bitte das Formular möglichst vollständig ausfüllen. Eure Registrierung ist noch unverbindlich und verpflichtet euch zu nichts.

medienrechtEin Bild sagt mehr als tausend Worte... das ist sicherlich unbestritten.

Gerade im Internet sind Bilder ein wichtiges Gestaltungsmittel und geben uns häufig ein viel besseren Einblick in unsere Gemeinden als dies eine Unmenge von erklärendem Text tun könnte. Doch auch Videos, Musik, Gafiken und Texte, seinen sie gesprochen, gedruckt oder zitiert, bereichern unsere Gemeindebriefe und Internetseiten, werden Bereitgestellt und Vervielfältigt und der Interessierten Menge zur Verfügung estellt.

Häufig werden dabei leichtfertig und/oder unwissend Urheber und Persönlichkeitsrechte verletzt,