Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.


Innehalten, beten und verändern

Das Präsidium des BEFG hat am 19. November alle Interessierten zu einer Offenen Präsidiumssitzung (OPS) mit Austausch und gemeinsamen Gebet eingeladen..

22.11.2021

Veranstaltung Lebenskunst - Tanz

Wie Verkündigung und Gebet mit und durch den Körper gelebt werden kann, darum ging es bei der dritten Online-Veranstaltung „Lebenskunst - Kunst des Lebens“ zum Thema Tanz ausgetauscht. .

18.11.2021

Wer heute mit einer modernen Digitalkamera oder Smartphone Bilder macht, merkt sehr schnell, dass die Bilddateien sehr groß werden.

Dies hat zwei Gründe:
1. Die Auflösung der Bilder wird immer besser. Noch vor einigen Jahren waren es 2 bis 5 Megapixel normal, heute sind über 10Megapixel schon fast Standard. Die Pixelanzahl wirkt sich positiv auf die Qualität der Bilder und damit natürlich negativ auf die Bildgröße aus. Die Dateien sind oft größer als 5MB.

2. Die Kameras sind heute darauf ausgelegt, dass sie schnell und stromsparend die Bilder auf ihren Speichermedien ablegen. Das wird u.a. dadurch erreicht, dass die Möglichkeiten der Bildformate (z.B. jpg oder png) nicht ausgenutzt werden. Die Formate unterstützen zwar eine Komprimierung, die Kameras speichern die Bilder aber unkromimiert ab.

Um dieses Problem zu lösen, empfehlen wir das kostenlose Programm 'Fileminimizer Pictures'.
Zum Download 'Fileminimizer Pictures'

Mit Hilfe des Programms können alle Bilder in einem Verzeichnis mit einem Klick komprimiert werden. Sowohl das Dateiformat als auch die Qualität bleiben dabei unverändert. Die Bildgröße wird aber auf ein Minimum reduziert.

Hierdurch wird das zum Einen das Hochladen beschleunigt, andererseits können über den Batch-Upload wesentlich mehr Bilder auf einmal hochgeladen werden.