Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Vortragsabende fallen aus!

Der Arbeitskreis Beratung hatte für den 14. und 15.September Seelsorgeabende in Leverkusen und Essen geplant.Leider hat uns vor Kurzem die traurige Nachricht erhalten, dass die Referentin in der letzten Woche plötzlich verstorben ist. Der Arbeitskreis Beratung hat versucht einen Ersatz zu finden, dies war aber so kurzfristig nicht zu realisieren. Vor diesem Hintergrund müssen die beiden geplanten Termine leider ausfallen! Bitte gebt diese Informationen in euren Gemeinden weiter und zieht auch die ausgelegten Flyer und Plakate zurück.

18.08.2017


Geflüchtete in Deutschland

Gabriele Löding, Referentin für gemeindenahe Diakonie im Dienstbereich Mission, empfiehlt ein Buch, das Gemeinden bei der Arbeit mit Geflüchteten unterstützen kann. .

09.08.2017

Über 500 haben die Oncken-Kiosk-App

DIE GEMEINDE kann man nun auch mit einer App auf mobilen Geräten lesen. Die Zeitschrift des Oncken Verlags informiert über interessante Themen und aktuelle Entwicklungen im BEFG..

08.08.2017

Uns ist wichtig, dass die Gemeinden Ihren Internetauftritt grundsätzlich selber pflegen können. Dies beinhaltet sowohl einfache Textänderungen als auch komplexe strukturelle Änderungen. Hierdurch erreichen wir eine größtmögliche Motivation und Identifikation mit dem eigenen Internetauftritt.

Um dieses Ziel zu erreichen haben wir ein Schulungskonzept entwickelt. Grundsätzlich bieten wir zwei unterschiedliche Schulungen an:

  • Anwenderschulung
  • Administratorschulung

Die Anwenderschulung richtet sich in erster Linie, wie der Name schon sagt, an Anwender. Hierzu gehören Pastoren aber auch Mitarbeiter aus Gemeindegruppen, Hauskreisen etc. Die Inhalte sind z.B.: Erstellen/Bearbeiten von Beiträgen, Veröffentlichen von Bildergalerien, Einstellen von Dokumenten im Downloadbereich, Einstellen von Predigen usw.

Die Administratorschulung ist für Mitarbeiter ausgerichet die sich mehr für die technischen Hintergründe interessieren. Es geht um: Durchführung von Updates des CMS-Systems, strukturelle Änderungen (Menüpunkte etc.). Darüber hinaus können individuelle Fragen oder Probleme mitgebracht und beantwortet werden.

Beide Schulungen finden halbjährlich und zeitversetzt an einem Tag statt. Es ist also möglich an beiden Schulung ohne zusätzliche Anfahrt teilzunehmen. Bebilderte Leitfäden zum Mitnehmen runden beide Schulungen ab.

Hinweis:

  • Die Musterseite basiert auf dem frei erhältlichen CMS-System Joomla!. Die Schulungen sind daher für alle Gemeinden geeignet deren Internetauftritt ebenfalls mit Joomla! erstellt wurde.
  • Programmierkenntnisse sind für beide Schulungen NICHT notwendig.
Zum Seitenanfang